Die besten MP3 Player im Test

MP3-Player erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit. Mit dem Apple iPod Touch konnte Apple beispielsweise einen beeindruckenden Erfolg verzeichnen. Doch es gibt mittlerweile eine solch immense Vielzahl an MP3-Playern, dass man schnell den Überblick verliert. Taugen Billigprodukte wirklich oder muss man doch schon etwas mehr ausgeben für einen brauchbaren MP3-Player? Ohne einen MP3 Player Test und Erfahrungen anderer Nutzer, ist diese Frage schwer zu beantworten.

Welche Faktoren bei einem Mp3 Player Test neben dem Klang und der Akkulaufzeit noch eine wichtige Rolle spielen und welche Punkte eher eine untergeordnete Rolle spielen, lesen Sie unten.


Bild Sidebar

Die top Modelle aus unserem MP3 Player Test 2013/2014

Bild MP3 Player Zeiger zum Bestseller
Platz 1

iPod Touch 4G

16 GB Speicher
Bild $product
(878 Meinungen)
Preis ab
289,00 €
Bild MP3 Player Zeiger zum Bestseller
Platz 2

SanDisk Sansa Clip

8GB Speicher
Bild $product
(905 Meinungen)
Preis ab
78,90 €
Bild MP3 Player Zeiger zum Bestseller
Platz 3

iPod Nano

16 GB Speicher
Bild $product
(512 Meinungen)
Preis ab
140,00 €

Worauf es beim MP3 Player Test und Kauf ankommt

Wer einen MP3-Player kaufen möchte hat die Qual der Wahl. Die Auswahl an Geräten ist mittlerweile größer denn je und so manch einer wird sich fragen, wie er wohl am besten die Übersicht behält, um überhaupt eine richtige Entscheidung treffen zu können. Es ist Geschmackssache, ob nun Speicherplatz, Gewicht, Preis oder ein anderes Kriterium für die Auswahl entscheidend ist. Die hier aufgeführten Ratgeber Infos, sollen jedoch auf jeden Fall dabei helfen, das richtige Medium für sich persönlich zu finden. Sie sollten beim MP3-Player Test unbedingt beachtet werden.

Aussehen und Design

Es handelt sich beim Aussehen und Design wohl um das subjektivste Kriterium beim MP3 Player Test. Bekanntlich sind es vor allem Frauen, die besonderen Wert auf das äußere legen. Da das Aussehen und Design eines MP3 Players eine Geschmacksfrage ist, kann hierzu nichts Genaueres gesagt werden. Jedoch sollte sich jeder zunächst entscheiden, wie wichtig das Design beim Kauf sein soll.

Markengerät oder "No-Name" MP3 Player?

Wer sich auf eine bestimmte Marke bei der Auswahl des MP3-Player festlegt, hat eventuell unbewusst schon bestimmt, ob sich die Musik Dateien vom Explorer zum Speicher per Drag&Drop verschieben lassen oder nicht. Bei Apple beispielsweise muss für die Übertragung iTunes eingesetzt werden und die Nutzung des Geräts als Wechseldatenträger ist nicht möglich. Wer damit ein Problem hat, sollte nochmals überlegen, welche Marken noch in Frage kommen würden. Wohl aber bietet iTunes die Möglichkeit, Musik zu kaufen, herunter zu laden und zu verwalten. Außerdem kann die fehlende Explorer-Verwendung mithilfe von Programmen von Drittanbietern aufgerüstet werden. Sony bietet mit dem Sony NWZE474B einen sehr guten Player zu einem günstigen Preis.

MP3-Player oder Smartphone

Mittlerweile sind eingebauter Speicherplatz und Soundqualität von Handys bzw. Smartphones (iPhone) genauso gut oder noch besser als in herkömmlichen MP3 Playern. Während früher für lange Reisen und Fahrten ein MP3 Gerät häufig praktischer war als ein Handy, haben sich mittlerweile selbst Videoabspielfunktionen in Smartphones fest als Standard etabliert, darüber hinaus halten die Akkus von Handys wesentlich länger und der Speicherplatz kann beliebt mittels microSD-Karte erweitert werden. Die Auswahl, ob nun ein Smartphone den MP3 Player als Einzelgerät ersetzen soll, ist eine Geschmacks- und Preisfrage.

Der Sound ist entscheidend!

Wichtiges Kriterium beim MP3-Player Test ist der Sound. Wer gerne Musik hört, legt normalerweise auch Wert auf einen guten Audio Klang. Es handelt sich dabei wohl um das wichtigste Kriterium beim Kauf eines MP3-Players. Genau in diesem Bereich, gibt es oftmals die größten Unterschiede zwischen den Geräten, was leider häufig unterschätzt wird. Im Allgemeinen ist der Sound von mp3-Playern stark davon abhängig, welche Kopf- oder Ohrhörer für das Gerät eingesetzt werden. Teilweise sind die beim Kauf bereits beigefügten Audio Kopfhörer von schlechter Qualität und absolut unbrauchbar für diejenigen, die Wert auf einen guten Klang legen. Viele greifen bereits direkt beim Kauf auf die eigenen Lieblings-Ohrhörher zurück, da sie diese den mitgelieferten Ohrhörern häufig vorziehen.

Gott sei Dank sind jedoch die mitgelieferten Modelle schon etwas besser geworden bzw. einige Hersteller liefern nun richtig teure Ohrhörer mit. Sound-Veränderungen können mithilfe des häufig eingebauten Equalizers vorgenommen werden. Ein qualitativ hochwertiger MP3-Player wird jedoch auch ohne Equalizer hervorragend klingen, vorausgesetzt die Kopf- bzw. Ohrhörer sind von guter Qualität. Muss ein Equalizer verwendet werden, so wird die Akkuleistung des Players enorm beeinträchtigt, was von vielen unterschätzt wird. Auch durch den Bassverstärker kann ein besserer Sound erzeugt werden. Er ist jedoch meistens bei kleineren Playern nicht vorhanden. Was die Kopf- bzw. Ohrhörer betrifft, ist es erneut Geschmackssache, ob klassische Ohrhörer, In-Ear-Hörer mit Polster oder große Kopfhörer bevorzugt werden. Der Vorteil von In-Ear-Ohrhörer liegt darin, dass sie einen besonders intensiven Audio Klang haben und Umgebungsgeräusche abschirmen. Damit ist jedoch Vorsicht geboten im Straßenverkehr. Bei bestimmten MP3 Playern besteht darüber hinaus die Möglichkeit Lautsprecher anzuschließen, vor allem bei größeren Geräten.

Bedienung und Handhabung

Neben dem Sound gehört auch die Bedienung zu einem der wichtigsten Auswahlkriterien beim MP3 Player Test. Neben einem konventionellen MP3-Player mit „Tastenbedienung“, gibt es die moderneren Touchscreen Displays. Es kommt wie so oft auf den Geschmack an, da die neueste Technologie nicht unbedingt immer die beste Lösung bietet. Es kommt mehr darauf an, was man lieber mag. Häufig dauert es eine Weile, bis man sich an den Touch Screen ( z.B. Apple iPod Touch ) gewöhnt hat. Außerdem ist er für Nutzer, die den MP3-Player gerne in der Tasche lassen nicht so geeignet. Da sich jedoch nicht auf den ersten Blick erkennen lässt, ob sich ein MP3 Player einfach bedienen lässt oder nicht, sollte jeder unbedingt selbst ausprobieren, was ihm am besten liegt.

Und wenn er dann ein Display hat ...

Zur Auswahl des richtigen Displays beim MP3-Player Test, muss man sich zunächst im Klaren sein, wofür das Gerät überhaupt verwendet werden soll. Es macht einen großen Unterschied, ob ausschließlich Musik gehört wird, oder ob der Player auch für Fotos und Videos genutzt werden soll, also zum Beispiel um Filme unterwegs anzuschauen. Generell kann das Filmschauen mit MP3 Playern auf keinen Fall mit einem Kinoerlebnis verglichen werden, selbst wenn die Displays bis zu 3.5“ (Zoll) groß sind. Wer jedoch Filme und Videos unterwegs anschauen möchte, sollte kein Display unter 3“ (Zoll) haben. Weitere Test Kriterien, die bei der Auswahl des Displays zu beachten sind, ist neben der Auflösung auch die Lichtunempfindlichkeit. Es ist beruhigend zu wissen, dass bereits viele MP3-Player über ein sehr gutes Display verfügen.

Die Akkulaufzeit - ein entscheidender Punkt im MP3 Player Test

Bei der Akkuleistung der MP3-Player bestehen große Unterschiede. Viele Hersteller preisen die hohe Akkuleistung ihrer Geräte an. Sie sprechen von Akkulaufzeiten bis zu 30 Stunden, was zunächst relativ viel klingt. Doch leider muss man beachten, wie die Hersteller diese Angaben berechnen. Sie gehen von einer niedrigen Wiedergaberate aus (128kBit/s), einer niedrigen Lautstärke sowie einem Display, das ausgeschaltet ist. Das Ergebnis sieht dann in der Praxis häufig so aus, dass der Akku beim Film anschauen bereits nach fünf Stunden komplett leer ist. Was die Hersteller also bezüglich Akkuleistungen vorgeben, ist mit großer Vorsicht zu genießen. Die Leistung ist ebenfalls abhängig von den Kopf-bzw. Ohrhörern und kann bei großen Kopfhörern sehr beansprucht werden. Zu beachten ist außerdem, dass ein Akku nur eine bestimmte Lebensdauer im Test hat und nicht unendlich viele Male aufgeladen werden kann. Der MP3-Player Akku sollte zunächst komplett leer sein, bevor er aufgeladen wird. Wer seinen Player immer schon davor lädt, zerstört auf Dauer den Akku des Geräts. Dies konnte unser Test deutlich belegen. Qualitativ hochwertige Akkus liefert die Marke Cowon. Sie haben im MP3 Player Test im Bereich Akkulaufzeiten sehr gut abgeschnitten. Bei vielen Geräten halten die Akkus wohl bis zu sechzig Stunden.

Genug Speicher für die ganze Musiksammlung vorhanden?

Ein weiteres Kriterium für den MP3-Player Test sollte ddie Speicherkapazität sein. Wie viel Speicherkapazität benötigt wird, hängt davon ab, wie viele Daten man unterwegs mit dabei haben möchte. Es ist besonders zu beachten, dass hohe Abspielraten bei Dateien im Format .wav enorm viel Speicherkapazität benötigen. Unterschieden wird zwischen Flashspeicher und Festplattenspeicher. Bei den Flashspeichergeräten steht meistens weniger Speicherkapazität zur Verfügung, etwa zwischen 32 bis 64 GB. Der Vorteil dieser Geräte ist jedoch, dass sie ziemlich robust gegen Stöße und sonstige Einwirkungen sind. Ein weiterer Vorteil sind die geringeren Zugriffszeiten und weniger Akkuverbrauch als bei Festplattengeräten. Festplattengeräte haben hingegen den Vorteil, dass sie großen Speicherkapazität bieten (zum Beispiel der iPod mit 160 GB). Aber auch Samsung und Philips, sowie Creative, Sandisk und GoGear bieten MP3-Player mit einer hohen Speicherkapazität an. Dafür sind diese MP3-Player wesentlich empfindlicher gegen Stöße, haben längere Zugriffszeiten und verbrauchen durchaus mehr Strom.

Maße und Gewicht im MP3 Player Test

Die Auswahl der Speichergröße bestimmt auch oftmals, wie groß das Gerät ist. Vom Funktionsumfang hängt ab, ob das Design eher an ein Handy mit Touchscreen oder mit Tastatur erinnert, ob es sich um ein Smartphone handelt, oder einfach um ein kleines und besonders leichtes Gerät. Teilweise sind die kleinsten und kompaktesten Geräte im Test nicht größer als ein Ei und besonders geeignet für Sportler. So zum Beispiel Sonys, bei denen der MP3-Player, direkt in die Ohrhörer integriert ist. Ein klarer Vorteil nach unserem Test der Mini MP3 Player hat den günstigsten Preis.

Fazit aus dem MP3 Player Test

Die Auswahl an MP3 Playern ist groß und für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis gibt es das richtige Gerät. Um jedoch auch tatsächlich das passende Gerät zu finden, sollte beim MP3-Player Test zunächst die Frage beantwortet werden, was der MP3-Player für Funktionen haben soll. Bzw. welche Leistungen er bringen muss. Wer ihn nur ab und zu für Musikhören nutzen möchte und kein Smartphone oder Tablet besitzt, sollte das eher günstigere Modell mit wenig Speicherplatz auswählen, eventuell auch ohne Display. Diese Art MP3-Player lassen sich auch gut beim Sport einsetzen, vorausgesetzt Ohrhörer werden verwendet, die auch bei Bewegung gut im Ohr verbleiben. Mittelklasse Modelle die über ein Display und Video verfügen, eignen sich für diejenigen, die von allen Funktionen ein bisschen haben möchten. Wer besondere Funktionen nutzen möchte, wie zum Beispiel WLAN, muss mit einem höheren Preis für das Gerät rechnen. Diese verfügen dann auch über größere Bildschirme oder auch Touchscreens. Hier ist jedoch zu überlegen, ob sich nicht der Kauf eines Smartphones mit allen Funktionen eher lohnt, als sich ein Einzelgerät anzuschaffen.

Hier ist noch ein sehr guter Video-Testbericht zum iPod Touch 4G: